Herzlich Willkommen bei Leicht Singen

Die Qi Gong Bambus Übungen (gratis)

Leicht Singen macht Spaß, wenn dein Körper durchlässig und flexibel ist!

16 wunderbare Übungen zu einem neuen Körpergefühl

Die „QI Gong Bambus Übungen“ sind ein Modul aus dem Gesangskurs „Leicht Singen Lernen“, Modul 7 aus dem Kurs: „Leicht Singen”
Bitte beachte: Die Videos der Gratis Kurse sind nicht zum Download freigeschalten, du kannst sie nur online ansehen.

Möchtest du alle Videos herunterladen? Dann bestelle jetzt „Leicht Singen Lernen“

Jetzt ausdrucken und bereitlegen.

Einleitung
Die Qi Cong “Duong Sinh” Methode “Der Leben-stärkende Weg des Herzens” besteht aus vier Übungen, die mit einem leichten langen Bambus Stab ausgeführt werden. Jede Übung besteht aus vier Bewegungen – was insgesamt 16 Übungen ergibt. Die Bewegungen in dieser speziellen Qi Gong Methode wurden von dem alten Mai Bac Dau erfunden und von Zen Meister Tinh Tu überarbeitet. Er hat die Anleitungen geschrieben, mit Fotos ergänzt zum einfachen Behalten und praktischen Üben.

Tugenden/Nutzen
Leben stärkendes Qi Cong, wunderbare Tugend,
sechzehn Bewegungen beugen Krankheit und Schmerzen vor
Heilen hunderte verschiedene Körperbereiche
Bringen langes Leben, jugendliche Gesundheit, Frieden der Gedanken
Schnee-weiß strahlenden friedvollen Geist
Des Qis lebenspendende Kraft ist Paradies für den, der mit Freude lebt,
Ieichtfüßig geht. Wach- lächle ich, fühle mich frei und bin zuhause.

Der Kern in 4 Zeilen
Die sechzehn Übungen des Herz-Wegs Qi Cong
Sind Leben-stärkender Schatz für jeden
Einfach, klar und frisch wie die Sonne und der Mond
Heilen sie hunderte Unstimmigkeiten
und bringen Frieden und ein freudevolles Leben.

Diese 16 Bewegungs-Abläufe wirken in wunderbarer Weise Krankheit
vorbeugend und heilend. Sie benötigen nur Geduld um jeden Morgen
30 Minuten zu üben. Nach 6 Wochen werden Sie sichtbare Ergebnisse
spüren. Ihre Verdauung und Schlaf sollten regelmäßiger, Ihre Haut reiner,
Ihr Körper gestärkt, Ihr Geist ruhiger und friedvoller sein. Jede Übung
wirkt vorbeugend und heilend auf spezielle Körperbereiche – wie später
einzeln beschrieben. Die Übungen sind für jedes Alter geeignet. Ältere
Menschen sollten die Bewegungen langsam und ruhig ausfuhren und sie
5-10 mal wiederholen. Jüngere können sie schneller, dynamischer und
freudiger machen und 10-20 mal wiederholen. Nach jeder Übung sollte
man in der Ruheposition entspannen und 5 mal aus- und einatmen, oder
den Atem regulieren indem Sie den Stab mit beiden Händen halten. Um
beste Ergebnisse bei der Vorbeugung und Heilung von Krankheiten zu
erzielen hilft eine “Leben-stärkende Diät” mit viel Gemüse und Körnern
ohne Fleisch, Alkohol, Kaffee und Tabak.

Liebe den” Duong sinh” Stab
Dein Körper blüht auf Dein Geist strahlt
Ein Leben ist so kurz, Freunde!
Lebe leicht um Schmerz und Leiden zu verwandeln.

Praktische Hinweise

Bevor wir anfangen

Wähle einen leichten Stab (Bambus, ca. 200 gr. schwer) in ungefähr
Deiner eigenen Körperlänge. Bei allen Bewegungen nutzen wir die”
Qi” Energie – keine Kraft. Das heißt wir nutzen unseren Atem anstelle
unserer Muskeln. Die Wirbelsäule, Arme und Beine sollten immer gerade
gestreckt bleiben.
Während aller Übungen folgen wir immer dem 3 fachen Atem Prinzip:
1) Langsam tief durch die Nase einatmen
2) den Atem im unteren Beckenraum ruhig anhalten (Po anspannen)
3) langsam durch den Mund komplett ausatmen.

Die Ruhe-Stellung
Die linke Hand liegt mit der Handfläche nach außen in Hüfthöhe auf dem
Rücken. Die rechte Hand hält den Stab senkrecht in Armlänge parallel
zum Körper (Fotos a-b). Der Handrücken zeigt dabei nach vorn, der
Daumen am Stab nach unten. 111 dieser Position atmen wir jeweils nach
jeder Übung 3-5 mal tief durch die Nase ein und langsam durch den Mund aus.

Den Atem regulieren
Vor Anfang und als Ende der Übungen regulieren wir unseren Atem folgendermaßen.
Du stehst mit aufrechtem Körper, beide Beine zusammen,
beide Arme hängen gerade nach unten und die Hände halten
von oben greifend den Stab locker horizontal vor dem Körper (Foto c).
Du schaust geradeaus und hebst mit weiterhin geraden Armen den
Stab langsam vor Dir in die Höhe bis er über Deinem Kopf ist. Dann
senke den Stab langsam zurück zu seiner Start-Position (Fotos c-d-e).
Während des Hebens atme tief durch die Nase ein. Während der Stab
über Deinem Kopf verweilt halte den Atem einen Moment an bevor Du
den Stab senkend langsam durch den Mund ausatmest. Reguliere Deinen
Atem 5 mal auf diese Weise und komme dann wieder Zurück zur Ruhe Stellung.

Mein Gesicht dem blauen Himmel zugewandt
Beide Hände und der Stab im Bogen
Belebe ich meine Schultern, meine Wirbelsäule,
So fühlt sich mein alter Rücken wohl-ungebeugt.

Start-Position
Aufrecht stehen, Beine zusammen, beide Arme halten den Stab gerade nach unten horizontal etwas über Schulterbreite auseinander, der Blick geradeaus (Foto 1).

Die Bewegung
Tief durch die Nase einatmend, gehe mit links einen Schritt vor. Lege Dein ganzes Gewicht auf dieses vordere Bein und hebe die Ferse des rechten Fußes (Foto 2). Die gestreckten Arme heben den Stab langsam sanft hoch, über den Kopf nach hinten hinab bis zum Po. Schaue zunächst geradeaus dann folge dem Stab mit dem Kopf nach oben/hinten und betrachte den Himmel. Dein Rücken ist gebogen und folgt der Bewegung des Stabes (Fotos 3-4).

Halt den Atem kurz an, dann bring den Stab zurück nach vorne, während Du langsam durch den Mund ausatmest und führe Deinen Fuß zurück in die Start-Position (Fotos 5-6).

Mache die gleiche Bewegung mit dem rechten Fuß und abwechselnd weiter 10 mal. Dann komme zur Ruhe-Position.

Der Stab hinter dem Rücken Beine gestreckt, der Kopf nach unten Mit gestrecktem Stab nach vorn Heile ich Migrane und Rückenschmerzen

Deine Startposition

Halte den Stab hinter dem Rücken mit der Hand gestreckt nach unten. Nimm die Beine etwas weiter als schulterbreit auseinander. Atme tief durch die Nase ein.  

Die Bewegung

Während des langsamen Ausatmens durch den Mund, beuge Deinen Körper langsam nach vorn.  Arme und Beine bleiben gerade gestreckt, bewege den Stab über dem Rücken nach oben/vorne. Folge der Bewegung des Stabes mit Deinem Kopf Stück für Stück nach vorne zum Boden. Wenn der Stab über Deinen Kopf kommt, schau zwischen Deinen Beinen durch nach hinten.  

betrachte den Himmel

Dann atme tief durch die Nase ein und strecke Dich langsam aus, bring den Stab dabei mit weiter gestreckten Armen zurück hinter den Rücken. Biege Deinen Rücken zurück und betrachte mit hochgewandtem Gesicht den Himmel. Komme zurück zur Start-Position und beuge Dich wieder nach vorn. Wiederhole die Bewegung bis zu 10 mal

die Seitenperspektive

Wenn der Stab – so weit es geht – vorne ist, halte den Atem einen kurzer Moment an.

biege deinen Rücken zurück

Biege Deinen Rücken zurück und betrachte mit hochgewandtem Gesicht den Himmel. Im nächsten Video machen wir dann die 3. Übung Sie heißt links und rechts drehen
Der Stab hoch über dem Kopf Der Fuß kommt hoch um die Luft zu treten Ein klarer Weg öffnet sich von tief unten Und bringt mehr Kraft für Leber Rücken und Darm

Hier im Ausbereich die Übung mit Stab

© 1996-2020 Tilman Lichdi – alle Rechte vorbehalten

Video-Lektionen + Übe-Tipps kostenfrei per Email!

Mehr Spaß beim Singen!

Schluss mit stumpfsinnigem Wiederholen!

Möchtest du leichter und schneller lernen?

Melde dich jetzt zum Newsletter an! Dann bekommst du regelmäßig Video-Lektionen + Übe-Tipps kostenfrei per Email:

Mit der Anmeldung zu diesem Newsletter erteilen Sie mir die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote zum Thema „Leicht Singen“ zu schicken. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen und sich von der Liste abmelden. Geschenke dürfen Sie in jedem Fall behalten und weiter nutzen. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.